Blog

 Es gibt ein bekanntes Problem mit BMDE 5.3.0 und älteren Versionen der On-Premise Blancco Management Console. Dieses Problem verhindert, dass BMDE Lizenzen von der Blancco Management Console konsumieren kann.

Es wird empfohlen, auf die neueste Version der Blancco Management Console zu aktualisieren.

So umgehen Sie das Problem:

  1. Anmeldung zum aktualisierten BMDE 5.3.0
  2. Navigieren Sie zu "Einstellungen" → "Allgemein"-Registerkarte
  3. Deaktivieren Sie unter der Kategorie "Berichtseinstellungen" die Option "Lizenzverlauf-API verwenden, falls verfügbar".

Hervorgehobene Eigenschaften:

  • PHEN-11593 - BMDE - Apple Care Check. Dies ist ein Garantie-Check für Apple unter Verwendung von Prolog und benötigt Carrier Insight Extensions Lizenzen für die Aktivierung.
  • PHEN-10535 - Task-Manager & BMDE-Bandbreiten-Rechner. Möglichkeit, die Systemressourcen der BMDE-Station zu überwachen, um Kunden beim Prozessmanagement zu unterstützen. Der Benutzer kann die Systemressourcen auch aus der Ferne verfolgen.
  • PHEN-10999 - Samsung Android Express Setup-Automatisierung. Dies ermöglicht ein höheres Maß an Automatisierung bei der Verarbeitung von Samsung-Geräten.
  • PHEN-11311 - Eine weitere Erhöhung der Schriftgröße für die Blattansicht. Mehrere Schriftgrößen für die Blattansicht können entweder über eine Einstellung (Blattansicht Schriftgröße) oder durch Scrollen mit der Maus in der Ansicht angepasst werden.
  • PHEN-11580 - Kompaktkarte (neue UI-Ansicht) - Phase 2. Weitere Verbesserungen wurden vorgenommen, um die Kompaktkartenansicht auf der BMDE-Benutzeroberfläche zu optimieren. Die Kompaktkarte zeigt nun ausgewählte gerätespezifische Felder direkt auf der Karte an und ermöglicht deren Bearbeitung. 
  • PHEN-11592 - Verschiebung der Möglichkeit, BMDE-Updates herunterzuladen, in die Admin-Kontrolle. Das Herunterladen des BMDE-Updates erfolgt nun auf der Grundlage der eingestellten Konfiguration. Die Update-Einstellungen wurden in die Verwaltungskontrolle verschoben.
  • PHEN-11700 - Hinzufügen der Möglichkeit, EID auf Androiden zu erkennen und zu melden. EID (Embedded Identity Document) ist eine Seriennummer, die der in einem angeschlossenen Gerät installierten eSIM entspricht. Die EID wird nun in Berichten für Android-Geräte, die eSIM unterstützen, aufgezeichnet.
  • PHEN-11767 - Smart Reset ohne ADB für Samsungs. Die Möglichkeit, Smart Reset auf Samsung-Geräten ohne ADB durchzuführen.
  • PHEN-11902 - Verbesserungen bei der Vertrauenskopplung von Apple-Geräten. Der Apple-Geräte-Vertrauensdatensatz kann nun maximal 90 Tage aufbewahrt werden, indem ein einstellbarer Timeout in den Admin-Einstellungen hinzugefügt wird.
  • SD-4852 - Hinzufügen eines Pop-up-Fensters in der Diagnose-App mit einer Warnung, dass ein oder mehrere Diagnosetests nicht durchgeführt wurden, bevor ein Bericht gesendet wird. Es wurde eine neue Einstellung hinzugefügt, wenn verhindert werden soll, dass der Benutzer einen Diagnosetest überspringt.
  • SD-5957 - Möglichkeit, die Diagnose-App automatisch zu schließen, wenn Auto-Tests verwendet werden (Robotic-Verbesserung). Wenn diese Einstellung aktiviert ist, werden die Testergebnisse automatisch hochgeladen.
  • SD-5975 - Apple Battery Drain Test. Neuer Test zur Diagnose des Batteriestatus von Apple-Geräten.
  • SD-5985 - Verbesserungen am Apple Lautsprecher-Mikrofon-Test. Weitere Verbesserungen wurden vorgenommen, um die Unannehmlichkeiten für Benutzer in der Bearbeitungsumgebung aufgrund von Geräuschen zu minimieren.
  • SD-6018 - Neue Tests für Apple-Mikrofone - oben, rechts. Apple-Geräte, deren Mikrofone im Design oben oder rechts platziert sind, werden identifiziert und entsprechend gemeldet.
  • SD-5787 - SIM-Karten-Tests mit verbesserten Warnhinweisen für bessere Benutzerfreundlichkeit.
  • SD-6016 - Kameratests sollten einen Beendigungspunkt in der Vorschau haben, wenn die API während des Tests keine Antwort gibt. Vereinfachen Sie die Benutzererfahrung, wenn der Kameratest fehlschlägt, weil die API nicht wie vorgesehen funktioniert.
  • SD-5815 - Verbesserungen am Diagnosetest, um den Diagnoseprozess bei Apple-Geräten zu beschleunigen. Screenshot-Aktion für kombinierte Testmöglichkeiten basierend auf der Hardware-Unterstützung von Apple-Geräten.
  • SD-5988 - Diagnostics Samsung Fold Verbesserungen für beschädigte Bildschirme. Gibt dem Benutzer die Möglichkeit, den Test bei Bildschirmtests fehlschlagen zu lassen, wenn einer der beiden Bildschirme (Fold/Unfold) beschädigt ist.

Bemerkungen:

  • Für Apple-Geräte datiert das Provisioning Profile in Diag 4.13 mit Ablaufdatum: 29-Jan-2025
  • EULA wird in Version 3.1 aktualisiert und muss bei der Aktualisierung von BMDE akzeptiert werden.
  • Die Systemressourcen können jetzt per SNMP oder über die Systemmonitor-Ansicht in der BMDE-Statusleiste aus der Ferne überwacht werden.
  • Die Apple-Garantieprüfung ist jetzt für Apple-Geräte mit Seriennummer verfügbar.
  • Farbindikatoren wurden zur Statusleiste hinzugefügt.
  • Die Option "Hardware" aus dem Workflow-Element "Trägerprüfung" wurde entfernt.
  • Automatische RSA-Akzeptanz ist in den Android-Einstellungen standardmäßig aktiviert.
  • Android Smart Reset ohne ADB wird jetzt für Samsungs unterstützt (geprüft mit OS13-14).
  • Die Diagnosetests für Höhenmesser und Barometer werden ab iOS17.4 im Vordergrund ausgeführt, wenn die Option "Für Geschwindigkeit optimieren" aktiviert ist.
  • Wenn die Bandbreitenskalierung eingeschaltet ist, muss der Benutzer WiFi einschalten und sich mit dem WiFi-Netzwerk verbinden, um das WiFi des Geräts zu testen. Der Blob WiFi CONFIG ist im Workflow verfügbar und kann vor dem Blob Diagnose / Diagnose ausführen hinzugefügt werden. Durch das Hinzufügen dieses Blob muss der Benutzer das WiFi-Passwort nicht manuell eingeben (das Gerät muss sich im überwachten Modus befinden).

Bekannte Probleme:

  • Wenn die Fernwartungs-App verwendet wird und der Browser so eingestellt ist, dass er beim Starten im Vollbildmodus geöffnet wird, kann das Browser-Fenster nicht geschlossen werden.
  • Die Option "Standortberechtigungsseite während der UI-Einrichtung anzeigen (nur IOS)" wird bei der Diagnose nicht unterstützt, wenn "Automatisches Vertrauen" verwendet wird. Das Gerät erreicht den "Test"-Modus in BDME nicht und der Fluss schlägt fehl, bevor die Ergebnisse hochgeladen werden.
  • Die Samsung Android Express Setup-Automatisierung funktioniert nur mit neueren Betriebssystemen (überprüft mit 13 und 14), bei Verwendung des internen Hotspots und funktioniert nicht, wenn mehrere Geräte mit derselben Modellnummer angeschlossen sind. Diese Funktion wird von
  • Samsung Fold und Samsung Tablets nicht unterstützt.
  • Ein beschädigter Fehlerbericht kann auf einem USB-Stick gespeichert werden, wenn auf der BMDE-Station zum Zeitpunkt der Erstellung des Berichts nur noch sehr wenig oder gar kein Speicherplatz vorhanden ist. Auch das Senden eines Fehlerberichts an BMP kann fehlschlagen, wenn der Fehlerbericht zu groß ist. Erst beim zweiten Versuch wird der Benutzer über den fehlgeschlagenen Upload benachrichtigt.
  • Wenn benutzerdefinierte Felder in der Blattansicht sichtbar gemacht werden, ist es möglich, dass später, wenn diese benutzerdefinierten Felder aus den Eingabe- und Bearbeitungseinstellungen entfernt werden, leere Spalten in der Blattansicht übrig bleiben. Leere Spalten können jedoch manuell über das Rechtsklickmenü aus der Sheet-Ansicht entfernt werden.

Fehlerbehebungen:

  • PHEN-11856 - Android-Geräte brechen den Löschvorgang bei 20% ab
  • PHEN-11442 - Zufälliger schwarzer Bildschirm
  • PHEN-12071 - Probleme bei der Installation der Diagnose-App auf dem POCO C51
  • PHEN-11944 - Abonnementprüfung für KDDI: "Unbekannt"
  • PHEN-11936 - IMEI kann auf dem Huawei P60 Pro nicht erkannt werden
  • PHEN-11885 - Variable <Batteriestand> wird im Arbeitsablauf nicht aktualisiert
  • PHEN-11883 - Hoher Prozentsatz von Samsung-Geräten wird fälschlicherweise als MDM-gesperrt erkannt
  • PHEN-11813 - MDM-Sperren - Samsung Galaxy A40 nicht erkannt
  • PHEN-11810 - Mobile UI stürzt bei der Verarbeitung von Android- und iOS-Geräten ab
  • PHEN-11703 - Nokia 2.2 zeigt falsche Festplattengröße an
  • PHEN-11675 - Gerät fordert zum Entfernen der SIM-Karte auf, auch wenn die Einstellung nicht aktiviert ist
  • PHEN-11320 - Prolog-Prüfung Verloren/Gestohlen/Blockiert neigt dazu, stecken zu bleiben
  • PHEN-10716 - iPhones, für die die vollautomatische Installation der Diag-App nicht unterstützt wird, fallen nicht auf die manuelle Installationsmethode zurück
  • PHEN-9704 - Farbe nicht gefunden
  • PHEN-12127 - UI-Fehler in 5.3 RC
  • PHEN-12034 - iPhone 15 Plus bleibt beim Initialisieren hängen
  • PHEN-11851 - BMDE IP-Adresse kann nicht verwendet werden
  • PHEN-11727 - Der Wert von BatteryAppleMaximumCapacity ändert sich in "-1"
  • PHEN-10385 - Problem mit dem Blancco-Synchronisierungsdienst Der Download erreicht sofort 80 % und wird dann nicht fortgesetzt.
  • SD-5999 - Frontkamera-Tests schlagen bei Samsung Galaxy S7 fehl
  • SD-5973 - iPhone GPS-Test schlägt fehl
  • SD-5971 - Kompassfunktion schlägt bei Sony-Geräten fehl

Für cloud.blancco.com wird es am 7. April zwischen 6:00 Uhr und 9:00 Uhr UTC eine geplante Wartungspause geben. Die Cloud-Berichterstattung, die Löschdienste und die Website https://cloud.blancco.com werden während dieser Zeit nicht verfügbar sein.

Datum: 7. April 2024
Uhrzeit: 6:00 AM - 9:00 AM UTC 

Wenn Sie Unterstützung benötigen, können Sie ein Ticket unter support@blancco.com einreichen.

Blancco Eraser for Apple Devices 5.2.3 - Version Hinweise

Dies ist eine Korrekturversion für Kunden, die Geräte mit iOS und iPadOS 17.4 mit BEAD verarbeiten, aber nicht wirklich erforderlich für Kunden, die nur Mac-Geräte verarbeiten.

Fixes:

  • PHEN-11946 - Gerät kann nicht initialisiert oder gelöscht werden mit der Begründung "Geräteinformationen konnten nicht abgerufen werden". 
  • PHEN-11944 - Subscription check für KDDI: "Unbekannt" 

Allgemeine Hinweise:

  • Die Unterstützung für die Löschung des MacBook M3 Pro wurde in dieser Version hinzugefügt, aber die Wiederverwendung von Lizenzen für dieses Modell wird noch nicht unterstützt.
  • Blancco Mobile-Lizenzen müssen auf dem Lizenzkonto verfügbar sein, um Prozesse für Mac-Computer auszuführen. Wenn Sie beispielsweise eine Mac Agent-Diagnose mit einem neu erstellten BMP Tenants-Konto ausführen, sollten einige Blancco Mobile Asset- und Mobile Diagnostics
  • Lizenzen (BMDE) zusammen mit Blancco Drive Eraser- und Asset Profiler-Lizenzen (BDE) verfügbar sein, obwohl letztendlich nur BDE-Lizenzen verbraucht werden.
  • Die Version des Mac-Computer-Betriebssystems wird möglicherweise falsch gemeldet, wenn die Mac-Agent-Diagnose vor der Löschung im Prozessablauf ausgeführt wird, da dann der Cloud KV-Speicherwert in der Meldung verwendet wird.
  • Es ist bekannt, dass das manuelle Zurücksetzen des Mac-Computers fehlschlagen kann.
  • Insgesamt wird empfohlen, nur USB 2.0-Kabel zu verwenden. USB 3.0-Kabel können zu Verbindungsproblemen mit BEAD führen.
  • Mac-Computer, die gelöscht bzw. diagnostiziert werden, müssen mindestens zu 30 % oder mehr aufgeladen sein, damit die Verarbeitung ohne Probleme erfolgen kann.
  • Wenn sich der Mac-Computer im Wiederherstellungsmodus befindet, kann die Löschung zwar von der BEAD-Benutzeroberfläche aus gestartet werden, aber die Löschung in diesem Modus wird immer fehlschlagen. Nur der DFU-Modus wird beim Löschen unterstützt.
  • Die Apple Configurator App kann verwendet werden, um zu überprüfen, ob sich der Mac-Computer im DFU-Modus befindet und somit bereit ist, von BEAD verarbeitet zu werden.
  • Es ist ein bekanntes Problem, dass Apple Configurator einen Fehlerstatus erhält, wenn aus irgendeinem Grund versucht wird, einen Mac-Computer zweimal hintereinander zu löschen. Die Verbindung zum gelöschten Gerät muss getrennt und der Bericht gelöscht werden, bevor ein zweiter Löschversuch unternommen wird.
  • Es wurden USB-Probleme bei Intel-basierten iMacs festgestellt, wenn diese als BEAD-Station verwendet werden. Daher werden ARM-basierte (Apple Silicon) Stationen für die Verwendung als BEAD-Station empfohlen.
  • Die Energiespar-/Schlaffunktionen sollten im System deaktiviert werden, wenn Löschvorgänge unbeaufsichtigt laufen, um unerwartete Verbindungsabbrüche und damit verbundene Löschfehler und lange Löschzeiten zu vermeiden.

Mobile Diagnostics and Erasure 5.2.3 - Versionshinweise

  • Dies ist eine Korrekturversion, die für Kunden erforderlich ist, die Geräte mit iOS und iPadOS 17.4 verarbeiten.
  • Die Diagnoseanwendung wird auf 4.12.1.1 aktualisiert

Fixes:

  • PHEN-12034, PHEN-11946 - Gerät kann nicht initialisiert oder gelöscht werden mit der Begründung "Geräteinformationen konnten nicht abgerufen werden"
  • PHEN-11944 - Überprüfung des Abonnements für KDDI: "Unbekannt".
  • SD-6110 - iOS: Barometer- und Höhenmessertests schlagen fehl und die App stürzt beim erneuten Start für Altimeter unter iOS 17.4 ab

Verbesserungen:

  • SSL-Chiffren.
    • Neue sichere Chiffren hinzugefügt.
    • Entfernte unsichere Chiffren.
  • Anmelde-OPTIONEN in der HTTP-Antwort.
    • Deaktivierte gefährliche Optionen und Methoden auf dem Server (z.B. PATCH).
  • Begrenzung der gleichzeitigen Sitzungen auf eine.
    • Zum Beispiel können sich Benutzer nicht zweimal von zwei verschiedenen Browsern, Computern oder im Inkognito- und Standardmodus anmelden.
  • Unzureichendes Sitzungs-Timeout für die Registerkarte Prozessmanagement.
    • Der Sitzungs-Timeout ist jetzt konfigurierbar.
  • Apache Tomcat auf V. 9.0.85 aktualisiert

Fehlerbehebungen:

  • MC-7327 - Ein Angreifer kann die bekannten Schwachstellen einer in der Anwendung verwendeten API eines Drittanbieters ausnutzen (Reporting Framework usw.)
  • MC-7352 - Die Anmeldung bei Blancco Cloud ist fehlgeschlagen.
  • MC-7353 - Änderungen am Workflow können mit BMC v5.17.0 und MS SQL Server nicht gespeichert werden.

Fixes:

  • PHEN-11826 - Apple Macbook pro M3 Max 16" - Late 2023 korrekt erkannt, bis DFU-Modus eingeschaltet
  • PHEN-11864 - M3 wird immer noch als nicht identifiziert angezeigt
  • PHEN-11875 - Fehlgeschlagene Löschung des M3 MacBook
  • PHEN-11891 - BEAD v5.2 - Fehler beim Verbinden mit einem Gerät auf M3 MacBooks
  • PHEN-11901 - Löschen schlägt fehl auf MacBook Pro 14-Zoll, M3 Pro, Late 2023
  • PHEN-11908 - BEAD 5.2 kann M3 Macbook nicht löschen

Management Portal 2.4.1 - Versionshinweise

Merkmale:

  • Konfigurierbare Anmeldeoptionen:
    • SSO + E-Mail-Passwort
    • SSO Only
    • E-Mail-Passwort Only.
    • Die Anmeldeoption kann jetzt auf Unternehmens- oder Benutzerebene ausgewählt werden. Standard ist SSO + E-Mail.
  • Bericht in neuer Registerkarte öffnen.
    • Der Bericht kann jetzt in einer neuen Registerkarte geöffnet werden.
  • Blancco Mobile Solutions (BMS) - Unterstützung der Lease-Funktion.
    • BMP unterstützt jetzt die BMS-Mietfunktion.
  • UX-Verbesserungen: Mehrere kleinere Aktualisierungen der Benutzeroberfläche, der Reaktionsfähigkeit und der Unterstützung für mobile Bildschirme.

Fehlerbehebungen:

BCC-2807 - Das Hinzufügen eines neuen Benutzers schlägt mit der Fehlermeldung "E-Mail-Adresse nicht verfügbar" fehl.
BCC-2804 - Standard-Workflow kann nicht abgerufen werden.
BCC-2752 - Der Gesamtspeicher sollte in GB angegeben werden.
BCC-2750 - Fehlgeschlagene Anmeldung aufgrund eines falschen Datumsformats.
BCC-2649 - Verschwinden des Zugriffsablaufs, wenn Sie innerhalb eines Fensters auf andere Registerkarten klicken.
BCC-2402 - Das Senden eines verschlüsselten Berichts von DE nach BMP führt zu MC_REPORT_UPLOAD_OK.

Bekannte Probleme:

BCC-2758 - Bericht per E-Mail senden funktioniert in diesem Build nicht.

Mobile Diagnostics and Erasure 5.2.2 - Versionshinweise

Hervorgehobene Fehlerbehebungen:

  • Diese Version enthält eine Korrektur für ein Problem, das gelegentlich die Installation und den Start des Diagnoseprogramms auf Geräten mit iPadOS 16.7.4 verhindert.

Bekannte Probleme:

  • Die iPad Touch Bar wird über der Diagnoseanwendung geöffnet
  • Das automatische Vertrauen in die Diagnoseanwendung kann zu einem Blinken der Benutzeroberfläche vor dem Start führen

Eraser for Apple Devices 5.2 - Versionshinweise

Features:

  • PHEN-9417, PHEN-11112 - Hardware-Diagnose: Wi-Fi, Ethernet, Bluetooth, Akku, eingebautes Display, HDMI, eingebaute Tastatur, Trackpad, Webcam, eingebauter Lautsprecher, Mikrofon, Kopfhörer.
  • PHEN-11437 - Sammeln weiterer Hardware-Informationen.
  • PHEN-9013 - FMM (FindMyMac) Prüfung.
  • PHEN-11650 - Apple M3-Unterstützung.
  • PHEN-11129 - Compact Card (neue UI-Option).
  • PHEN-10807 - Option "Eindeutigkeit erforderlich" in benutzerdefinierten Feldern.
  • PHEN-10496 - Warten auf Geräteereignis.
  • PHEN-10933 - Tag-Unterstützung zur Blattansicht hinzugefügt.
  • PHEN-10460 - Stationsinhalt zurücksetzen.
  • PHEN-10462 - Vorladen von iOS FW-Dateien auf Client-Rechnern.

Fehlerbehebung:

  • PHEN-11118 - 1TB HDD wird als 512GB erkannt
  • PHEN-11595 - MacBook ungleiches CPU-Modell

Drive Eraser 7.10.0, Drive Verifier 7.10.0 and Configuration Tool 3.10.0 - Versionshinweise


  • ALBUS-10441, ALBUST-1304, WFE-298 - Abspielen eines Tons, wenn die Löschung eines Laufwerks abgeschlossen ist.
  • ALBUS-10835, WFE-296 - IBR-Workflows, "Server Message": Unterstützung der DELETE-Methode.
  • ALBUS-10685, WFE-295 - IBR-Workflows, "Server-Meldung": Unterstützung der PUT-Methode.
  • ALBUS-10836, WFE-297 - IBR-Workflows, "Server Message": Unterstützung der PATCH-Methode.
  • ALBUS-9211, ALBUST-1308 - Unterstützung für FC-NVMe verbunden mit FC HBAs (NVMe over Fabrics).
  • ALBUS-10833, ALBUST-1309, WFE-301 - IBR-Workflows, "Erase": Möglichkeit, ein gelöschtes Laufwerk in einen überprüfbaren Zustand zu versetzen.
  • ALBUS-9707, WFE-299 - IBR-Workflows, "Benutzerdefinierte Löschung erstellen": Möglichkeit, eine benutzerdefinierte Überschreibung zu definieren.
  • ALBUS-9594, WFE-287 - IBR-Workflows, Workflow-Aktion "Fehlerbericht speichern".
  • ALBUS-4229 - Identifizierung von Berichtsausnahmen mit einem eindeutigen numerischen Code.
  • ALBUS-6091, ALBUST-1314, WFE-302 - Ermöglicht die Aktivierung oder Deaktivierung des Befehls "Write Same".
  • ALBUS-8856 - Chromebook-Unterstützung, Integration des DHCP-Servers in BDE.

Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

  • ALBUS-11088 - IBR-Workflows, Fix für ein Problem mit dem Standardauswahlfokus der Aktion "Frage".
  • ALBUS-10987 - Fix für ein Problem, bei dem die "Automatische Berichtssicherung" direkt nach Abschluss der Hardwaretests ausgelöst wurde.
  • ALBUS-10899 - Fix für ein Problem, bei dem Sanitize Overwrite auf ATA-Laufwerken aufgrund einer Zeitüberschreitung fehlschlug.
  • ALBUS-11025 - Behebung eines Problems, bei dem die Verbindung zum BMC fehlschlug, wenn die Netzwerkeinstellungen gleichzeitig über die Benutzeroberfläche konfiguriert wurden.
  • ALBUS-11056 - Verbesserte Unterstützung für Sonderzeichen in Wi-Fi SSIDs und Passwörtern.
  • ALBUS-10924 - Fix für ein Problem, bei dem der Akku-Entladungstest mit einem angeschlossenen Ladekabel möglich war (z. B. auf HP 250 G7 Notebook PC oder HP 15 Notebook PC).
  • ALBUS-10903 - Fix für einen Fehler bei der CT-Einstellung "Reconfigure controller mode" (der Wert "No, skip" und der Timeout wurden ignoriert).
  • ALBUS-10999 - Die Bildschirmauflösung wird jetzt für alle Geräte gemeldet (wurde nicht für die Chassis-Typen "Detachable" und "Tablet" gemeldet).
  • ALBUS-10933 - Behebung eines Fehlers, bei dem die Wiederherstellungspartitionen zum Löschen ausgewählt werden konnten, auch wenn die Einstellung "Wiederherstellungspartition beibehalten" aktiviert war.
  • ALBUS-10953 - Bessere Handhabung von IBR-Workflow-Namen.
  • ALBUST-1217 - CT: Hardware-Tests können mit Strg+A ausgewählt oder abgewählt werden.
  • ALBUST-1261 - CT: Löschstandards können mit Strg+A an- oder abgewählt werden.
  • ALBUST-1309 - CT: Der Löschstandard "NIST 800-88 Clear" unterstützt das Überschreiben von Mustern von 1-4 Bytes.

Management Console 5.17.0 - Versions Hinweise

Features:

  • Prozessmanagement - Die Tabelle "Workflows" zeigt jetzt das Bearbeitungsdatum und die Versionsinformationen an.

  • Es wurde eine neue benutzerdefinierte Benutzerrolle hinzugefügt - mit der Berechtigung zum Konsumieren und ohne die Berechtigung zum Anzeigen.

  • Es wurde eine neue benutzerdefinierte Benutzerrolle hinzugefügt - mit der Berechtigung zum Anzeigen/Abrufen von Workflows, aber ohne Optionen zum Bearbeiten, Importieren und Exportieren.

  • Es wurden Benutzerverwaltungsberechtigungen hinzugefügt, um die Erstellung von Benutzern zu ermöglichen.

  • Ein Manager-Benutzer kann anderen Benutzern die Berechtigung zur Erstellung von Benutzern erteilen.

    • Berichts-ID-Feld im XML-Bericht hinzugefügt

  • MC-7272 - Verbesserungen am Workflow für die Laufwerkslöschung

Bekannte Probleme:

  • BMC 5.17 ist nicht kompatibel mit JDK 21

Mobile Diagnostics and Erasure 5.2.0 - Release notes

Features: 

  • PHEN-11129 - Compact Card (Neue UI-Option).
    • Möglichkeit, detaillierte Geräteinformationen wie FMiP, Carrier Lock, MDM Lock usw. während der Geräteverarbeitung mit der UI-Option Compact Card anzuzeigen.
  • PHEN-10807 - Option "Eindeutigkeit erforderlich" in benutzerdefinierten Feldern.
    • Neue Option in benutzerdefinierten Feldern, mit der Sie Eindeutigkeit verlangen können, um Fehler bei der Verarbeitung von Gerätestapeln zu vermeiden.
  • PHEN-11282, PHEN-10496 - Warten auf Geräteereignis.
    • Möglichkeit, Etiketten bei verschiedenen Schritten innerhalb des Workflows zu drucken.
  • PHEN-10933 - Tag-Unterstützung zur Blattansicht hinzugefügt.
    • Die Möglichkeit, ein beliebiges Workflow-Tag als Teil der UI-Option Blattansicht auszuwählen.
  • PHEN-11377 - Fortschrittsanzeige für die Löschung/Deinstallation von Android-Apps.
    • Bietet einen besseren Überblick über die Bearbeitungsdauer eines Android-Geräts.
  • PHEN-10460 - Stationsinhalt zurücksetzen.
    • In den Admin Control Einstellungen ist es möglich, ausgewählte Inhalte aus dem BMDE unter "Stationsinhalt zurücksetzen" zu löschen.
  • PHEN-11281, PHEN-10462 - Vorladen von iOS FW-Dateien auf Client-Rechnern.
    • Wenn in Sync Server unter "Client-Download" die Option "Firmware-Pakete automatisch aktualisieren" aktiviert ist, lädt der Client die neuen Firmwares automatisch herunter.
    • Dies erlaubt nur einen Firmware-Download pro Client zur gleichen Zeit, damit das Netzwerk und/oder der Server nicht überlastet werden. Diese Downloads können auf der gleichen Seite geplant werden.
  • PHEN-11085 - Google Pixel: SIMlock und Gerätefarbe Jetzt verfügbar mit unseren "Carrier Insights" Lizenzen.
  • PHEN-11273, PHEN-10414 - Android-Paket-Whitelisting unter Admin Lock.
    • Wenn Android Whitelisting nicht erlaubt ist f

Bug fixes:

  • PHEN-10901 - DNS-Zeitüberschreitungen bei Verwendung eines internen Hotspots.

  • PHEN-11064 - Verbesserung der MDM-Erkennung.

  • PHEN-11598 - Android-Akkukapazität wurde falsch angezeigt.

  • PHEN-11348 - Manuelles Importieren von iOS 17-Firmware führte zu einem Fehlschlag beim Löschen.

  • PHEN-11470 - Sync-Server friert zeitweise ein.

  • PHEN-11395 - BDE-Lizenzverbrauch tritt auf BMDE auf.

  • PHEN-11442 - Zufälliger schwarzer Bildschirm.

  • PHEN-11418 - 1TB-Gerät wird als 512GB erkannt.

  • PHEN-11322 - FleaPhone CP-F03a-Löschung schlägt fehl.

  • PHEN-11412 - LG LM-K300 meldet einen falschen Marktnamen.

  • PHEN-11347 - Oneplus One 0001-Geräte melden direkt MDM unbekannt.

  • PHEN-11296 - Etikettendrucker druckt nur die Hälfte eines Etiketts.

  • PHEN-11346 - Fujitsu arrows Be F-04K (Android 10) löscht nicht vollständig.

  • PHEN-11286 - Problem bei einigen OPPO-Geräten, der Löschvorgang ist unvollständig.

  • PHEN-10211 - Gedrucktes Etikett wird nicht richtig skaliert.

  • PHEN-11425 - Format geändert: Apple Inc. hat "." verloren.

  • PHEN-11344 - Informationen auf dem Etikett, die die IMEI-Datenbank verwenden, sind beim ersten Mal falsch.

  • PHEN-11345 - Die Einstellungen der Modellträger-Datenbank sind ausgegraut.

  • PHEN-11002 - iOS-Installation und -Start - Inkompatibles Backup.

  • PHEN-11599 - Löschen nicht möglich LENOVO TAB M10 5G.

  • SD-5586 - Fehlerhaftes Mikrofon in iOS.

  • SD-5736 - iOS-Frontkamera konnte beim Blancco-Diagnosetest nicht ausgeführt werden.

  • SD-5899 - iPadOS17 Diagnose Headset-Mikrofon erkennt kein Headset-Gerät (USB Typ-C Headset).

  • SD-5939 - Der Batterieladetest ist bei Google Pixel 6, Pixel 6a, Pixel 7, Pixel 7a und Pixel 7 Pro fehlgeschlagen.

  • SD-5910 - Samsung Fold-Gerät mit fehlerhaftem gefaltetem Bildschirm. Der Benutzer kann die restlichen Tests nicht fortsetzen.

  • SD-5925 - Lautstärketasten müssen mehrmals gedrückt werden.

  • SD-5897 - Der Test für Face ID und Auto Face ID fällt in die Kategorie NA, obwohl das Gerät Face ID unterstützt.

  • SD-5939 - Der Bluetooth-Test muss zweimal durchgeführt werden, um erfolgreich zu sein.

Bekannte Probleme:

  • Einige Samsung-Geräte können den SIM-Status ohne ADB nicht korrekt erkennen (zum Beispiel Samsung S23 und Samsung S4 Active).
  • Die Finanzprüfung für AT&T wurde in dieser Version aufgrund von Prolog-API-Problemen entfernt.
  • Bei der Verwendung des vollautomatischen Diagnosestarts mit iPhones/iPads kann es vorkommen, dass die Benutzeroberfläche des Geräts einfriert (vor allem, wenn die Diagnose mehrmals für dasselbe Gerät ausgeführt wird).
  • Benutzerdefinierte Feldwerte des gesendeten Berichts werden bearbeitet, wenn die Eingabeaufforderung bei der Anmeldung zur Bearbeitung benutzerdefinierter Felder verwendet wird.
  • NIST Clear / BSI-GSK-Löschungen können eSIM nicht entfernen, wenn die Löschung für ein Gerät im Wiederherstellungsmodus gestartet wird.
  • Gelegentlich hat der Sipolar-USB-Hub bei starker Nutzung die Geräte nicht auf die BMDE-Benutzeroberfläche gebracht. Ein Neustart des Hubs hilft bei der Wiederherstellung.
  • Bei der Android Sony Xperia-Serie wird der Kompass-Test in der Diagnose-App als nicht verfügbar angezeigt, da diese Geräte der Kompass-Sensor-API keine Präsenz melden. Dies deckt sich mit den technischen Spezifikationen der Sony-OEMs, in denen der Kompass als Sensor nicht erwähnt wird.

Features:

  • Single Sign-On.
    • Kunden können jetzt SSO-Login für BMP verwenden.
    • SSO kann mit SAML 2.0 oder OpenID Connect konfiguriert werden.
  • Benutzerdefinierte Rollen.
    • Kunden können jetzt benutzerdefinierte Benutzerrechte in BMP festlegen. Z.B. nur Berichte ansehen, Lizenzen verbrauchen usw..
  • Zusammenfassender Bericht.
    • BMP kann jetzt zusammenfassende Berichte in den Formaten PDF und CSV exportieren.
  • Unterstützung für Vertriebspartner (zusätzliche Ebenen von Untermietern).
    • Mieter können 3 Ebenen von Untermietern unter sich haben.
  • Elastic Search alias.
    • Um die Leistung der Berichtsfunktion zu verbessern.

Bug Fixes:

  • BCC-2671 - API-Fehlercode 500 "Abrufen von Schlüsseln fehlgeschlagen".
  • BCC-2652 - Berichtsexport schlägt mit IndexOutOfBoundsException fehl.
  • BCC-2605 - Workflows mit "username": null verursachen Probleme im Drive Eraser Ende.
  • BCC-2579 - Logo hinzufügen ist nicht verfügbar.
  • BCC-2382 - EMS-Anspruch: "Es können keine Berechtigungen erstellt werden. Bitte kontaktieren Sie Blancco".
  • BCC-2342 - Problem mit den Berichten im Management Portal.

Management Console 5.16.1 - Release notes

Bug fixes:

  • MC-7312 - Fix für Vulnerability CVE-2023-46604

Management Portal 2.3.2.2 - Versionshinweise

Bug fixes:

  • BCC-2652 - Berichtsexport schlägt fehl
    • (Ausnahme "Index außerhalb des Rahmens)
  • BCC-2671 - API-Fehlercode 500 - "Abruf der Schlüssel fehlgeschlagen"