Blog

Network Device Eraser 2.1 - Versionshinweise

Features:

  • Unterstützung für benutzerdefinierte Felder hinzugefügt.
    • Zwei benutzerdefinierte Standardfelder werden jetzt unterstützt und im Bericht angezeigt.
  • Kleinere Versionsanforderungen wurden gelöscht.
    • Dies sollte die Unterstützung von mehr Betriebssystemen und Geräten ermöglichen.
  • "Betriebssystem fehlt" Status hinzugefügt.
    • Eine vollständige Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie im Benutzerhandbuch.
  • Unterstützung für den Rommon-Modus hinzugefügt.
    • Das Gerät wird automatisch neu gestartet und das Kennwort zurückgesetzt, wenn es sich im Rommon-Modus befindet.
  • Möglichkeit, das Betriebssystem über BNDE neu zu laden.
    • BNDE kann jetzt ein Betriebssystem auf einem Gerät neu laden, wenn die Betriebssystemdatei vorhanden ist.
  • Eine Benutzeroberfläche für Einstellungen wurde hinzugefügt.
    • Alle Einstellungen wurden von der Konfigurationsdatei in ein Einstellungsmenü verschoben.
  • Verbesserte Protokollierung.
    • Dies sollte dazu beitragen, Probleme schneller zu lösen und mehr Modelle aus den Protokollen zu unterstützen.

Fehlerbehebungen:

  • BNDE-376 - Problem behoben bei der Unterstützung von IOS 12.2

Blancco Mobile Diagnostics and Erasure 4.6 - Versionshinweise


Eigenschaften:

In dieser Version ist der iOS Factory Reset nun deutlich schneller!

  • PHEN-4111 - Workflow Debugging
    • Workflows verfügen jetzt über einen robusten Debug-Mechanismus (Checkpoints), um die Werte von Variablen an jedem Punkt des Workflows zu finden und zu überprüfen..
  • PHEN-5907 - Version.xml Datei Änderungen
    • Die Namenskonvention der version.xml-Dateien wurde nun geändert, um die version.xml-Versionen besser unterscheiden zu können.
  • PHEN-5966 - iOS Version.xml Abrufen
    • Bisher konnte BMDE so konfiguriert werden, dass täglich nach neuen iOS version.xml-Dateien gesucht wurde. Jetzt kann dieser Abruf auf stündlich eingestellt werden.
  • PHEN-4534 - Einstellungen für die Slot-Ansicht beibehalten
    • Die Slot-Ansicht verfügt jetzt über die Optionen "Gemeinsam festlegen" und "Gemeinsam verwenden", so dass mehrere Benutzer auf einer Maschine dieselben Slot-Ansichtseinstellungen für diese Maschine verwenden können.
  • PHEN-5222 - Lizenzverbrauch und -Verwendung Historie
    • In den administrativen Einstellungen gibt es jetzt eine Option zum Protokollieren und Speichern des Verlaufs der Lizenznutzung und -wiederverwendung.
  • PHEN-5695 - Status und Zeit des Reportprozesses
    • Es gibt jetzt eine Option in den Einstellungen, die die "Verarbeitungsergebnisse" von Workflows zum Löschbericht hinzufügt. Dies umfasst Zeitstempel und den endgültigen Status jedes Workflows.
  • PHEN-5701 - Verbessern der Sammlung von Geräte-Debug-Protokollen
    • Wir sammeln jetzt mehr Geräteinformationen, die bei der Identifizierung von Root-Problemen sehr nützlich sind, wenn ein Fehler gemeldet wird.
  • PHEN-4916 - Android WIFI Konfiguration
    • Die Workflow-Komponente "WIFI Config" unterstützt jetzt sowohl Android als auch iOS.

Fehlerkorrekturen:

  • PHEN-4571 - Hardware FMIP hängt & falscher SIM-Karten-Fehler
  • PHEN-5090 - iPhone Löschfehler
  • PHEN-5218 - iPad Pro 8, 3. Gen fällt bei 0 % aus (USB 3.0)
  • PHEN-5999 - Löschstatus ändert sich nach erneutem Verbinden eines iPhones auf "Gelöscht".
  • PHEN-6002 - iOS 14.1 Inkonsistente Geräteverarbeitung/langsame Verarbeitung auf Blancco version.xml
  • PHEN-6058 - BMDE Synchronisation/Anwendungsinstallation fehlgeschlagen
  • PHEN-6092 - Gerät wird während der Abfrage nach 7-9 Sekunden getrennt
  • PHEN-3606 - Unerwartet alte iOS-Version im Löschbericht
  • PHEN-4352 - Android 9 zweite IMEI nicht aufgeführt
  • PHEN-4740 - iOS Smart Reset wird nicht schnell beendet
  • PHEN-5250 - Manuelle Bestätigung von Berechtigungen etc. zum Löschen von Android 10 SC-02K und SC-03K erforderlich
  • PHEN-5953 - Oppo Reno3 5G (Modell für den japanischen Markt) falsche IMEI
  • PHEN-5955 - IMEI wird im Bericht nicht vollständig abgerufen.
  • PHEN-6028 - Alcatel 5002R meldet seine Hersteller- & Firmware-Version falsch
  • PHEN-6088 - iOS-Diskdesign-Problem
  • PHEN-6109 - Telefone bleiben beim Initialisieren hängen
  • PHEN-5943 - ELöschen mehrerer iPhones, bei wenigen Geräten schlägt die Löschung zufällig fehl
  • PHEN-5990 - iPad Air (3. Generation) zeigt keine Farbe an
  • PHEN-6076 - Navigateur CTRL + clic
  • PHEN-6125 - iPhone 6S 32GB Space Grau (internes Modell 3C101)
  • SD-4179 - App bleibt auf Flash-Seite hängen
  • SD-4174 - Diag-Testanzug Nach Autorotationstest neu initiiert
  • SD-4152 - Teeno i11 Kompass/Lichtsensortest schlägt fehl
  • SD-4133 - FM-Radio kann in Realme 5 nicht ausgeführt werden
  • SD-4132 - AMICO_SMARTPHONE schlägt ständig Gyroskoptest fehl

Bekannte Probleme:

  • Bei dieser Version ist die Schaltfläche Abbrechen beim Entfernen der SIM nicht verfügbar - die Optionen sind Überspringen oder Entfernen der SIM, wonach das Löschen fortgesetzt wird.
  • Es wurden viele Stabilitätskorrekturen für den Synchronisierungsdienst vorgenommen, aber das Problem des gelegentlichen Abbruchs des Firmware-Downloads ist noch nicht gelöst.
  • Es gibt ein bekanntes Absturzproblem, wenn das Gerät, das gerade gelöscht wird/im Firmware-Download-Status ist, durch ein anderes Gerät ersetzt wird - das wird in der nächsten Version behoben.
  • Als neue Funktion, um "Process Results" in Berichte aufzunehmen, wurde eine Option in den allgemeinen BMDE-Einstellungen hinzugefügt, die aktiviert werden muss.


PreInstall 2.9.0 - Anmerkungen zur Freigabe

Eigenschaften:

  • Explizitere Fehlermeldungen, verbesserte Protokollierung und Exit-Codes für die Befehlszeilenausführung hinzugefügt.
    • Dies soll helfen zu verstehen, wie Sie Probleme lösen oder melden können.
  • Dokumentierte Windows-Registrierungseinstellungen.
    • Alle unterstützten Registry-Einstellungen zur Konfiguration von Drive Eraser sind im Benutzerhandbuch dokumentiert.
  • Verbesserte Handhabung von Windows-Updates.
    • Vorinstallation deaktiviert automatisch und ändert den Partitionstyp bei Updates.
  • Aktualisierte TLS-Verifizierung.
    • Die Zertifizierungsprüfung ist standardmäßig aktiviert, verwenden Sie DoNotVerifyCertificates in der Registry, um sie auszuschalten

Fehlerbehebungen:

  • LEE-2900 - HP ProBook G430 G1 bootet nicht von Preinstall
  • LEE-2796 - MSI-Paket kann nicht mit wixeditor erstellt werden.
    • Ein Kompilierungsfehler wurde behoben, der die Wixeditor-Unterstützung in 2.8.1 beeinträchtigte.

Eigenschaften:

  • MC-6574 - Kunden können die Nutzungsstatistiken des Produkts über die Benutzeroberfläche deaktivieren
  • MC-6511 - Konfigurierbare Wartungsmeldung über die Benutzeroberfläche (UI).
    • Stand-alone BMC zeigt auf dem Anmeldebildschirm Wartungsmeldungen an, wenn welche geplant sind..
  • MC-6512 - Unterstützung von signierten Authentifizierungsanfragen mit SAML
  • MC-6447 - Benutzer- und Gruppenfilterung der Lizenzhistorie mit der Berechtigung, nur die Benutzerhierarchie anzuzeigen.

Fehlerkorrekturen:

  • MC-6585 - Das Dashboard-Widget Verarbeitete Geräte zeigt alle BNDE-Gerätemodelle als andere.
    • BNDE-Gerätemodellinformationen wurden nicht in den Zusammenfassungsabschnitten des Widgets "Verarbeitete Geräte" angezeigt.

Für die Webseite cloud.blancco.com wird am 13. Dezember zwischen 6:00 und 9:00 Uhr (GMT) eine planmäßige Wartungspause stattfinden. Die Cloud-Berichterstattungs- und Löschdienste sowie die Website https://cloud.blancco.com werden während dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen..

Datum: 13 Dezember 2020
Uhrzeit: 6:00 - 9:00 Uhr GMT 

Wenn Sie Unterstützung benötigen, können Sie ein Ticket unter support@blancco.com einreichen.

Vielen Dank Ihr,
Blancco Support Team

Drive Eraser 6.16.0 and Configuration Tool 2.16.0 - Anmerkungen zur Veröffentlichung

Features:

  • ALBUS-7276 - Intelligentes Business-Routing - Workflows mit benutzerdefinierten Feldern und Fragen.
  • ALBUS-6461 - Löschung von Remapped Sektoren als optional oder obligatorisch.
  • ALBUS-7003 - Berichterstattung über "Blancco SSD Erasure" Übereinstimmung mit NIST.
  • ALBUS-6803 - Erkennung der NVMe-Übereinstimmung mit TCG-Spezifikationen.
  • ALBUS-7272 - Improved Detection of SMART ATA Attributes, pt 2.
  • ALBUS-6410, ALBUST-681 - Validierung von TLS-Zertifikaten von BMC.

Bug fixes:

  • ALBUS-7309, ALBUS-7297 - Die Aktion Bedingung wurde verbessert und unterstützt zusätzliche Variablen und Funktionen.
  • ALBUS-7357 - Das Popup-Fenster, das das Vorhandensein von SSD-, NVMe, eMMC- oder SSHD-Laufwerken anzeigt, wurde entfernt..
  • ALBUS-7472 - Entfernen von Altnachrichten aus dem Bericht im Zusammenhang mit SSD/NVMe/eMMC-Löschung.
  • ALBUS-7347 - Statische Fallback-Einstellungen sind im Workflow-Modus deaktiviert.
  • ALBUS-7367 - Die Wiederverwendung derselben Entitätsinfo innerhalb eines Workflows duplizierte diese.
  • ALBUS-7327 - Der Parameter libata.allow_tpm=1 wurde manchmal nicht erkannt.
  • ALBUS-7212 - Einige Sandforce SSDs meldeten eine falsche Laufwerksgröße und Seriennummer.
  • ALBUS-7431 - Externe Laufwerke "Seagate Expansion Desktop" 8 TB schlug die Löschung nach der Formatierung fehl.
  • ALBUS-7493 - Das Popup zum Umschalten von RAID auf HBA blockierte die automatische Löschung.
  • ALBUS-7346 - Workflow-Diagnosen werden auf Maschinen, die ohne getestete Komponente, nicht ausgeführt.
  • ALBUS-5340 - Behebung eines Fehlers bei der Löschung von neu zugeordneten Sektoren.
  • ALBUS-7189, ALBUS-6009, ALBUS-7187, ALBUS-7559, ALBUS-7182 - Verschiedene Korrekturen im Zusammenhang mit der Erkennung und Meldung von SMART-Attributen.
  • ALBUS-7533 - Der Intel Core i7-8850H-Prozessor meldete eine niedrige Höchstgeschwindigkeit.
  • ALBUS-6838, ALBUS-6855 - Korrektur für eine falsche Erkennung der Batteriekapazität.
  • ALBUS-7561 - Der XML-Bericht wird vor dem Testen einer Workflow-Condition-Aktion aktualisiert.
  • ALBUST-683 - Die Deaktivierung des RPD-Modus deaktiviert benutzerdefinierte Felder pro Laufwerk.
  • ALBUST-670 - Die statische Fallback-Einstellung "Purge to Clear" ist im Workflow-Modus deaktiviert..

Removable Media Eraser 2.5.1 - Anmerkungen zur Veröffentlichung

Fehlerbehebungen:

  • Behebt ein Problem, das gelegentlich zu einer Kollision mit dem BMC-Bericht führen kann..
    • Dieses Problem zeigte sich als Importfehler auf dem BMC.
  • Die angezeigte Löschgeschwindigkeit kann unter bestimmten Bedingungen ungenau sein.
  • Verbesserungen der UI-Leistung und Synchronisierung.
  • BMC-Lizenzaktivierungs-Popup ausblenden.
  • Benutzerdefinierte Felddaten verschwinden beim Abziehen/Stecken eines neuen Geräts.

Blancco Mobile Diagnostics and Erasure 4.5.1 - Anmerkungen zur Version

Eigenschaften:

  • In dieser Version wurde die Unterstützung für iOS 14.2 und iOS 12.4.9 sowie für neue Geräte wie iPhone 12 und iPad 8th gen/iPad Air (4. Generation) hinzugefügt.
    • Diese Version muss verwendet werden, um iOS-Geräte mit iOS 14.2-Firmware löschen zu können.

Fehlerbehebungen:

  • PHEN-5975 - Die Verarbeitung von iPhone 12 Modellen ist nicht möglich.
  • PHEN-5996 - BMDE 4.5.0 - Behandlung von Server-Message-Response geändert.
  • PHEN-6015 - Nach der Aktualisierung der BMDE auf die neueste Version (4.5) fielen einige iPhone-Modelle aus und gingen in den Wiederherstellungsmodus. Einige Geräte konnten nach dem Löschen nicht wiederhergestellt werden.
  • PHEN-5985 - Workflow: eine Variable von 1 auf 0 gedreht.
  • PHEN-5898 - iPad 8 - MYLD2LL/A konnte nicht erkannt werden .
  • PHEN-5835 - iPad 8 Verbindung fehlgeschlagen.
  • PHEN-5886 - iPad startet den Prozess nicht mit einer Ghost-SIM.
  • PHEN-5978 - Neues iPhone 12 kann Kamera-SNs nicht erfassen.
  • PHEN-5891 - Die Überprüfung auf Werkseinstellungen funktioniert nicht beim Crosscall-Modell.

Bekannte Probleme:

  • Bei der Durchführung von Diagnose- und Funktionstests für die neuen Geräte gibt es nur wenige Tests wie Face ID, Silent Key, die für die Filterung noch nicht vorhanden ist - diese werden in einer späteren Version behoben werden.
  • Die OEM-Serienanpassung wird in einer späteren Version für die neuen Geräte verbessert.

Apple hat am 5. November die iOS-Version 14.2 veröffentlicht. Derzeit ist Blancco Mobile Diagnostics and Erasure (BMDE) in Bezug auf den Löschvorgang nicht vollständig mit iOS 14.2 kompatibel.

Um iOS-Geräte zu verarbeiten, stellen Sie bitte sicher, dass BMDE iOS 14.1 herunterlädt, indem Sie die folgenden Anweisungen befolgen:

  1. Navigieren Sie im Anmeldebildschirm zu Settings → Synchronization Service.
    1. Wenn der Synchronization Service im Dropdown auf "Disabled" und iOS Firmware Download aktiv ist, sollte unten ein Dropdown-Menü zur Auswahl der "Quelle version.xml" angezeigt werden.
    2. Wenn der Synchronization Service aktiviert ist, können Sie diese Einstellungen an Ihrem als Blancco Mobile Device Eraser eingeteilten "Server" unter "Firmware DL-Einstellungen" verwalten.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie "Apple" als Quelle der version.xml auswählt haben.
  3. Melden Sie sich am System an
  4. Navigieren Sie in den Einstellungen im Reiter iOS zu Manuelles Update der Apple Firmwareversionsinformationen und klicken Sie auf "Jetzt aktualisieren".

Nach diesen Schritten sollten Sie in der Lage sein, iOS-Geräte erfolgreich zu verarbeiten.

Wir planen den BMDE 4.5.1 Fix Release in dieser Woche zu veröffentlichen, welchen die offizielle Unterstützung für iOS 14.2 beinhalten wird. Dieser Beitrag wird entsprechend aktualisiert nachdem BMDE 4.5.1 veröffentlicht wurde.

Bei weiteren Fragen erstellen Sie bitte ein Support-Ticket über das Support-Portal.

Update Nov 9, 2020 3:46 PM UTC

Blancco Mobile Diagnostics and Erasure 4.5.1 wurde veröffentlicht und enthält die Unterstützung für iOS 14.2. Ausführlichere Versionshinweise finden Sie hier: Blancco Mobile Diagnostics and Erasure 4.5.1 wurde veröffentlicht!

Drive Eraser 6.14.1 Hardware Edition und Configuration Tool 2.14.1 - Anmerkungen zur Veröffentlichung

Funktionen:

  • ALBUS-7348, ALBUST-680 - Von der Blancco Management-Konsole ferngesteuerte Hardware-Appliances.


Bitte fordern Sie die detaillierten Versionshinweise bei Ihrem Vertriebs- oder Supportmitarbeiter an.

Es wurde ein fortwährendes Problem in der Blancco Mobile Diagnose- und Erasure-Software identifiziert, bei dem Geräte beim "Find My iPhone (FMiP) check", "Carrier Check" oder "Lost/Stolen/Blocked Check" stecken bleiben können, wenn Prolog Mobile als Informationsquelle verwendet wird.

Jedes Gerät, das den Prozess durchläuft, bleibt in dieser Phase stecken und der Prozess kann nicht fortgesetzt werden.

Das Problem scheint mit serverseitigen Problemen auf der Seite des Dienstanbieters zusammenzuhängen. Wir sind derzeit in Kontakt mit dem Dienstanbieter, um dieses Problem so schnell wie möglich zu beheben. Dieser Beitrag wird aktualisiert werden, sobald uns detailliertere Informationen zur Verfügung stehen.

Wenn Sie weitere Fragen haben, reichen Sie bitte ein neues Support-Ticket über das Support-Portal ein.

Update Oct 30, 2020 2:39 PM UTC

Der Dienstanbieter hat bestätigt, dass das Problem auf ihrer Seite behoben wurde, und der Dienst sollte nun wie erwartet funktionieren. Wir arbeiten mit dem Dienstanbieter zusammen, um die Grundursache und die Abhilfemaßnahmen für das Problem zu verstehen, um dies in Zukunft zu verhindern.


Network Device Eraser 2.0 - Anmerkungen zur Veröffentlichung

  • Unterstützung für NIST Purge hinzugefügt.
  • Unterstützung OS-basierter Geräte.
    • Eine vollständige Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie im Benutzerhandbuch.
  • Unterstützung für ASA-Geräte hinzugefügt.
  • Möglichkeit, Anmeldungen zu umgehen.
    • Wenn ein Gerät passwort-gesperrt ist, leitet Blancco Network Device Eraser automatisch eine Passwort-Rücksetzung ein.
  • Unterstützung des Romon-Modus für ASA-Geräte hinzugefügt.
    • Adaptive Security Appliance (ASA) sind jetzt eine weitere OS-Reihe, die unterstützt werden.

Fehlerbehebungen:

  • BNDE-273 - Eine nicht unterstützte Meldung für nicht unterstützte Geräte wurde hinzugefügt.
    • Zuvor waren diese Geräte in der Phase "Signing in" stecken geblieben.

Features:

  • PHEN-5611 - iOS Parts Check - Verbesserung.
    • Diese Funktion wurde mehrfach verbessert.
    • Das Ergebnisse wird nun an mehreren Stellen, einschließlich der Benutzeroberfläche angezeigt. Zudem wird ein Vergleich der Originalteile und der aktuell installierten Teile ausgegeben.
  • PHEN-4880 - Warnmeldung über nicht originale Displays oder Akkus für iOS-Geräte.
    • Bei iPhones mit iOS 13.1 oder höher kann BMDE den Bediener jetzt benachrichtigen wenn das Display oder der Akku keine Originalteile sind.
  • PHEN-4112 - Apple Watch – (Zusätzliche Möglichkeiten).
    • BMDE sammelt jetzt weitere Informationen über die Uhr und ermöglicht das Beenden des Wiederherstellungsmodus.
    • Dies funktioniert bei Apple Watch-Serien 2 und 3 und erfordert die Verwendung eines Adapters eines Drittanbieters (iBUS S2) mit dem die Apple Watch an BMDE angeschlossen werden kann.
    • Bei Fragen zu diesem zugelassenen Adapter wenden Sie sich bitte an den Blancco Support.
  • PHEN-4248 - Regular Expressions für benutzerdefinierte Felder.
    • BMDE kann jetzt so konfiguriert werden, dass gesteuert wird, welche Daten in gerätespezifischen benutzerdefinierten Feldern eingefügt werden können.
  • PHEN-4984 - Einstellbarer Schwellwert für den Batterieverschleiß.
    • Die Schwellenwerte für den Batterieverschleiß kann jetzt für jeden Testsatz definiert werden, anstatt einen Wert der in den Haupteinstellungen festgelegt wird.
  • PHEN-5300 - Möglichkeit zur Synchronisierung von Datum und Uhrzeit.
    • Es ist nun möglich Uhrzeit und Datum jeder Station mit der BMC oder einer Serverstation zu synchronisieren.
  • PHEN-5328 -Speicherberechnung in XML-Datei.
    • Wir haben der XML-Datei einen „Gesamtspeicherwert“ hinzugefügt, der es Kunden erleichtert, die auch Blancco Drive Eraser verwenden und eine einheitliche Berechnung zwischen den Produkten wünschen.
  • PHEN-5318 -Barcode (Seriennummer/IMEI/benutzerdefiniertes Feld) auf der BMDE-Benutzeroberfläche anzeigen.
    • Es besteht jetzt die Möglichkeit, einen programmierbaren Barcode anzuzeigen, der eine auswählbare Variable aus den verfügbaren Workflow-Tags wie "Phone Serial Number" oder "IMEI" enthält..
  • PHEN-5539 - PUT Methode.
    • Die HTTP-PUT-Methode wurde zur Komponente "Server Message" in BMDE-Workflows hinzugefügt.
    • Dem Dropdown-Menü, das GET, POST und DELETE enthält, wurde die PUT-Methode hinzugefügt.
  • PHEN-4983 - Workflow Tag Filter.
    • Es gibt jetzt ein Textfeld zum Filtern der in BMDE verfügbaren Workflow-Tags für wachsende Listen, um die Suche erheblich zu vereinfachen.
  • PHEN-4630 - Tag <activation status> für iOS Geräte.
    • Wenn Sie den Aktivierungsstatus eines iOS-Geräts kennen, können Sie die Automatisierung innerhalb von Workflows einfacher erstellen.
  • PHEN-5851, PHEN-5609 - Workflow Tags hinzugefügt.
    • Tags für "letztes Bild" und Funktionstests hinzugefügt.

Fehlerbehebungen:

  • PHEN-5016 - SIM Erkennungsproblem.
  • PHEN-5367 - Motorola Moto E6 Play mit 4.3.2 nicht löschbar, aber mit 4.0.2.
  • PHEN-5451 - Bei der Deinstallation des Stress Test wurde die App neuinstalliert ohne das Ergebnis zu übertragen.
  • PHEN-5535 - Server Message Fehler wenn mehrere Geräte gleichzeitig ausgeführt werden.
  • PHEN-5633 - Nach dem Löschen von BMDE wird gelegentlich nichts im PDF-Bericht angezeigt.
  • PHEN-5721 - Das Online-Update wurde an der Oberfläche abgeschlossen, aber die neue Version ist im Startmenü nicht verfügbar.
  • PHEN-5776 - iOS Setup Fehler.
  • PHEN-4390 - iPad Pro/iPod problem.
  • PHEN-4629 - Android ZTE 901ZT Factory Reset scheitert; Fehler beim Herstellen einer Verbindung zum Gerät.
  • PHEN-4977 - Zweite IMEI-Erkennung von Blancco von aktuellen RTD-Handys.
  • PHEN-5462 - Die auf dem Mobiltelefon angezeigte Wi-Fi-MAC-Adresse stimmt nicht mit der auf dem BMDE angezeigten Wi-Fi-MAC-Adresse überein.
  • PHEN-5574 - iPad Pro 12.9-inch 4th Gen 512GB Löschung mit der Meldung "Gerät konnte den Wiederherstellungsmodus nicht aktivieren" fehlgeschlagen.
  • PHEN-5627 - ASUS Memo Pad 7 ME170C Wi-Fi Tablet: Löschung schlägt auf Grund eines Wiederherstellungsfehler fehl.
  • PHEN-5647 - ZTE Löschung schlägt fehl.
  • PHEN-5649 - Die Löschung von Android Geräten stoppt bei 8%.
  • PHEN-5734 - iPad Pro erkennt nicht vorhandene SIM.
  • PHEN-5795 - Protokolle voll mit Warnungen der iOS-Downloads.
  • PHEN-5815 - Zugriff auf Google-Dokumente im BMDE-Browser nicht möglich.
  • PHEN-5846 - "Vorhandenen Bericht aus der Blancco Management Console (BMC) verwenden" nicht konfigurierbar.
  • PHEN-5867 - "Send Server Messages during erasure" funktioniert nicht, wenn die Sprache auf Japanisch eingestellt ist.
  • PHEN-5897 - Zeitweiliger Fehler beim Prolog Carrier Check.
  • PHEN-5902 - Kameratest und Test des Stummschalter funktionieren auf dem iPod Touch 6th Gen nicht richtig.
  • PHEN-5997 - Farbe fehlt für iPhone 8 Plus 64GB.
  • PHEN-5435 - Razer 35 läd falsches Modell und Firmware.
  • PHEN-5794 - Das Emblem U304AA speichert das Profil mit einem falschen Firmware-Format.
  • PHEN-5801 - Emblem V340 Firmware Format.
  • SD-4179 - App hängt auf Flash-Seite.
  • SD-4174 - Diagnostest wird nach automatischem Rotationstest erneut durchgeführt.
  • SD-4152 - Teeno i11 fehlender Kompass-/Lichtsensortest schlägt fehl.
  • SD-4133 - FM-Radio in Realme 5 kann nicht ausgeführt werden.
  • SD-4132 - Das Amico-Smartphone besteht den Gyroskop-Test nicht.

Bekannte Probleme:

  • BMDE unterstützt jetzt Benachrichtigungen über nicht originale/fehlerhafte iPhone-Akkus auf der Benutzeroberfläche. Für diese Funktion wurden kleinere Probleme gemeldet: Der Battery OK-Status wird mit einem Dummy-Wert gedruckt und die BMDE-Benutzeroberfläche zeigt keine Warnung für das iPhone an, nachdem der iOS-Setup-Workflow ausgeführt wurde.
  • "Neuesten BMC-Bericht anzeigen" funktioniert nicht so, wie es funktionieren sollte - Die MC-Ansichtstaste wird nicht von der Gerätekarte entfernt, sobald die Einstellung deaktiviert ist.
  • Das Überspringen der SIM-Entfernung mit dem Samsung S9-Gerät funktioniert nicht. Das Löschen muss daher ohne aktivierte SIM-Erkennungseinstellung erfolgen.
  • iOS-Komponenten: Möglicherweise muss der Serienabgleich in zukünftigen Versionen geändert werden, sodass bei bestimmten Serien nur geringfügige Abweichungen auftreten.
  • Es wurde festgestellt, dass Asset-Berichte nicht immer erstellt werden, wenn mehrere Geräte der iPhone 6-Serie verbunden sind, während Sie sich beim System anmelden. Das erneute Verbinden der Geräte ist erforderlich, um die Berichte zu erstellen.
  • Auf dem Server-Computer wurde festgestellt, dass die Benutzeroberfläche nach dem Löschen für Sekunden (bis zu 30 Sekunden) einfrieren kann und gleichzeitig die Firmware-Freigabe für Clients ausgeführt wird (Systemressourcen werden voll genutzt)..
  • Ein langsames Netzwerk kann dazu führen, dass der Firmware-Download blockiert wird, wenn Proxy und Synchronisierungsserver verwendet werden.

Drive Eraser 6.15.0 - Versionshinweise

Features:

  • ALBUS-7259 - Neues Produkt für den Einsatz in Unternehmen (Enterprise Volume Edition)

Fehlerbehebungen:

  • ALBUS-7394 - Behebung der Inkompatibilität zwischen BDE und älteren BMCs (< v5.3.0).
  • ALBUS-7387 - Behebung eines Problems, bei dem die BDE versuchte, mit einem Linux-Server zu kommunizieren.
  • ALBUS-7283, ALBUS-7436 - Behebung eines Problems, bei dem BDE in einigen Fällen keine Verbindung zu einem WiFi-Netzwerk herstellen konnte.
  • ALBUS-7252 - Behebung eines Problems, bei dem der USB-to-Ethernet Realtek RTL8153 nicht mit BDE 6.13.1 funktionierte.
  • ALBUS-7455 - Behebung eines Problems, bei dem der Einsatz mit dem USB-Offline-Tool (OLUT) nicht funktionierte (ungültige Lizenzen nach dem Booten).

Enterprise USB Erasure Enablement 1.3.0 - Versionshinweise

Features:

  • Unterstützung für Drive Eraser Enterprise Volume Edition hinzugefügt.
    • Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Versionshinweisen zu Blancco Drive Eraser 6.15.0.
  • Unterstützung für GPT-formatierte USBs hinzugefügt.
  • Präzisere Fehlermeldungen hinzugefügt.
    • Ersetzte den allgemeinen Fehler "Ungültige Image-Datei" durch detailliertere Fehler.
  • Weitere Unterstützung für USB-Seriennummernformate hinzugefügt.
    • Bisherige Regeln waren einschränkender bei der Frage, welche USBs unterstützt werden können.

Fehlerbehebungen:

  • LEE-2812 - ISO kann sich nicht in einem Pfad befinden, der Sonderzeichen enthält.
    • Unterstützung für Sonderzeichen im ISO-Pfad hinzugefügt.